AllgemeinÜbersicht der Anleitungen rund um die heilige Geometrie

Anleitung: ein Herz zeichnen

Bild Ein Herz zeichne - mithilfe der heiligen Geometrie Anleitung: ein Herz zeichne

Vermutlich kennst Du auch die Herausforderung: Du möchtest ein Herz schön sauber zeichnen, doch Du weißt nicht wie das geht. Dafür gibt es heute diese Anleitung: ein Herz zeichnen.

 

Das Wichtigste in Kürze – hierzu ein schnelles animiertes GIF Bild:

Animiertes GIF Bild, welches mit Kreise zeigt, wie man ein Herz malt oder zeichnet
Durch das Klicken auf das Bild gelangst Du zu einer größeren Animation.

Was wird denn alles benötigt, um ein Herz zu zeichnen? Die Zutaten…

 

Bild von einem Mann mit einem DIN A4 Papier quer haltend
Speziell für diese Größe, ein DIN A4 Papier im Querformat,

 

Zirkel (am besten mit Einstellrad),

 

Geodreieck oder Lineal,

 

ein Bleistift,

 

ein Radiergummi,

 

Zirkel mit Stiftehalterung
und ein Zirkel mit Stiftehalterung (dieser ist aber optional).

Wie gewohnt gibt es auch hierzu ein Video:

Zur Anleitung – ein Herz zeichnen: zunächst Hilfslinien einzeichnen

Hinweis: Die Bilder erscheinen etwas komisch, das hat aber einen Grund. Die Farben wurden verändert, damit die Bleistiftlinien besser zu erkennen sind.

 

Als erstes startest Du am besten zunächst mit dem Einzeichnen des Mittelpunktes in Deine Seite. Das geht am besten mit zwei Diagonalen von Ecke zu Ecke.

Bild von zwei Diagonalen
Mittels zwei Diagonalen wird zunächst die Mitte der DIN A4 Seite eingezeichnet.

 

Danach stellst Du Deinen Zirkel ein, auf einen Radius von 4cm. Dieser Radius bleibt zunächst unverändert und mit diesem Radius ist es auch gewährleistet, dass das Herz sicher auf die Seite passt.

Nun stichst Du in die eingezeichnete Mitte des Papiers ein und machst einen Kreis mit einem Radius von 4cm.

Bild von einem Zirkel, welcher einen Kreis zeichnet Anleitung: ein Herz zeichne
In der Mitte des Papiers wird ein Kreis mit 4cm Radius gezogen.

 

Zwei Markierungen setzen

Die nächsten Schritte sind  bekannt aus der heiligen Geometrie: Es ist wieder das Grundkonstrukt der Blume des Lebens. Wir stechen also wieder in die Kreislinie mit dem selben Radius ein und ziehen einen weiteren Kreis. Im Prinzip ist es egal, wo denn genau auf der Kreislinie eingestochen wird. Aber wenn Du das Herz gerade auf der Seite später haben möchtest, so empfehle ich Dir, mittig unten einzustechen. Jene Mitte kannst Du im Prinzip abmessen, es reicht aber an der Stelle vollkommen aus, dieses ungefähr mit dem Auge abzuschätzen.

Bild von eine Zirkel, welcher einen zweiten Kreis zeichnet
Möglichst mittig wird nun unten in die Kreislinie eingestochen und ein weiterer Kreis mit 4cm Radius gezogen.

Wieder ist hier schön zu erkennen: die “Visica Piscis“.

Jetzt hast Du wieder die berühmten Schnittpunkte beider Kreise. In beide Schnittpunkte stichst Du nun ein und setzt am ersteren Kreis zwei Markierungen – eine Markierung links und eine rechts.

 

Bild von einem Zirkel, welcher eine Markierung in ein Kreis setzt
Mit dem Zirkel wird nun in die linke Überschneidung eingestochen und es wird an der oberen Kreislinie eine Markierung gesetzt.

 

Bild von einem Zirkel, der eine Markierung setzt. Anleitung: ein Herz zeichne
Dasselbe auf der rechten Seite nun vollziehen.

Nächster Schritt – zeichne zwei weitere Kreise

Nun stichst in jene Markierungen ein und ziehst links und rechts zwei weitere Kreise mit 4cm. Dein Ergebnis sollte nun so ähnlich wie folgt aussehen:

Bild von vier symmetrisch angeordneten Kreisen Anleitung: ein Herz zeichne
In beide Markierungen oben einstechen und zwei weitere Kreise ziehen.

 

Nun zeichnest Du noch eine Gerade ein. Diese sollte durch die beiden Markierungen gehen und schließlich die Außenlinie der oberen Kreise schneiden.

Bild von einem Geodreieck und BleIstift, mit dem eine Gerade durch Kreise gezogen wird.
Die beiden Markierungen werden bis zur äußersten Kreislinie verbunden.

Als nächster Schritt werden nun die “Flügel” vorgezeichnet. Dazu wird der Radius nun zum ersten mal verstellt: Du stellst den Radius vom Mittelpunkt des rechten obereren Kreises zu dem neuen Schnittpunkt mit dem äußeren Kreis und der Gerade ein. Siehe Bild:

Bild von einem Zirkel, dessen Radius neu eingestellt wird. Anleitung: ein Herz zeichne
Der Radius des Zirkels wird nun neu eingestellt.

Fast fertig, wir bauen nur noch die Flügel

Mit dem nun eingestellten Radius, bleiben wir in der Markierung und ziehen einen Viertelskreis von der Außenline des Kreises bis nach unten. Du kannst auch ruhig etwas weiter den Kreis ziehen, wie eine viertels Umdrehung. Es wird nur unten die Spitze gleich benötigt und die unnötigen Hilfslinien werden eh raus radiert. Diese Anleitung ein Herz zu zeichnen ist wirklich einfach und vor allem gelingsicher…

Bild von einem Zirkel, der einen Viertelskreis zieht.
Mit dem abgemessen Radius wird nun ein Viertelkreis gezogen, bis ca. der unteren Mitte der Blume. Da sowieso nachher nochmals nachgezogen wird, ist es nicht schlimm, wenn zu weit gezogen wurde.

Das gleiche natürlich nun auf der rechten Seite.

Bild von einer Vorzeichnung eines Herzens. Anleitung: ein Herz zeichne
Die rechte Seite des Herzchens wurde auch nach unten verbunden.

 

Nun nur noch entsprechend die äußeren Linien mit Filzstift nachziehen und Bleistiftlinien raus radieren. Fertig!

Bild von einem gezeichneten roten Herzchen. Anleitung: ein Herz zeichne
Fertig ist es! Es wurden die äußeren Linien nachgezogen und die Hilfskonstruktion raus radiert.

Übrigens: Du kannst auch ein anderes Tutorial verwenden, welches eher aufs Malen bezieht. Beispielsweise diese hier ist dazu geeignet.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen, oder hat er Dir geholfen? Gerne kannst Du diesen auch teilen…

Teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.